Zitate: Erwin Schrödinger

This entry is part 10 of 10 in the series Zitate

„Es sind die gleichen Gegebenheiten, aus denen mein Geist und die Welt gebildet sind. Die Lage ist für jeden Geist und seine Welt die gleiche, trotz der unermeßlichen Fülle der Querverbindungen zwischen ihnen. Die Welt gibt es für mich nur einmal, nicht eine existierende und eine wahrgenommene Welt. Subjekt und Objekt sind nur eines. Man kann nicht sagen, die Schranke…

Das UFO-Phänomen: Über die Lächerlichkeit der menschlichen Selbstüberschätzung

This entry is part 2 of 2 in the series UFO/UAP

Gestern Nacht lief ein Beitrag auf einem privaten Sender über das UFO-Phänomen. Ein Phänomen, mit dem ich mich bereits seit deutlich über 30 Jahren beschäftige. Mit zunehmendem Alter beginnen viele, und so auch ich, private Sender zu meiden. Ganz einfach, weil die ständige Werbung nervt und Ausdruck der Oberflächlichkeit dieser Welt ist. Denn, wie wir alle wissen, gibt es keine…

Einige Absurditäten des Alltages

Ein sehr adipöser Mann und Motorroller-Fahrer mittleren Alters auf dem Weg zu bzw. vor einem Döner-Laden. Hundehalter entfernen in einem Waldstück und in dessen Umfeld die Hinterlassenschaften ihrer Hunde, während wenige Meter weiter ein Bauer sein Feld düngt. Eine junge Frau und Mutter lehnt sich gegen Tierhaltung auf und gibt nach eigenen Angaben an, dass sie mit Tieren nichts anfangen…

Phänomen Traum: Vertrauen in die geistige Welt

This entry is part 1 of 15 in the series Träume

Mit der Reihe ‚Phänomen Traum‘ möchte ich vehement der materialistisch orientierten Auffassung der Hirnforschung entgegentreten, die davon ausgeht, dass Träume im Grunde eine Art Neben- oder Abfallprodukt der Prozesse sind, die während des Schlafes potentiell im Gehirn stattfinden. Es sind nur Indizien, die ich liefern kann. Jedoch weisen diese in eine Richtung, die darauf hindeuten könnte, dass Träume viel mehr…

Phänomen Traum: Die Riemannsche Gleichung

This entry is part 2 of 15 in the series Träume

Mit der Reihe ‚Phänomen Traum‘ möchte ich vehement der materialistisch orientierten Auffassung der Hirnforschung entgegentreten, die davon ausgeht, dass Träume im Grunde eine Art Neben- oder Abfallprodukt der Prozesse sind, die während des Schlafes potentiell im Gehirn stattfinden. Es sind nur Indizien, die ich liefern kann. Jedoch weisen diese in eine Richtung, die darauf hindeuten könnte, dass Träume viel mehr…

Freitag Abend am Bahnhof

Das kalte Winterwetterüberrascht uns tatenlose Zuschauer und Statistenmit endlosen Szenarien der weißen Kulissen,schneebedeckten Hecken,die vorher eher eintönig grün waren. Kalter Atem bildet rätselhafte Formenund die äußeren Konturen verschwimmenvor dem Hintergrund der stahlgrauen und rostigenGleise aus Stahl und voluminösem Beton.Eilige Blicke der wartenden Personen,schattenhaft dasitzend oder stehend,und ebenfalls anwesend. Augenblicke verfolgen herabfallende Schneeflocken,tanzende Gesellen dieses bühnengleichen Stückes,hinter dieser grauen Überdachung grenzenden…

Corona und die Deutschen: Einen Dank von allen, die nicht sterben mussten.

This entry is part 6 of 6 in the series Corona

Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen derer bedanken, die nicht aufgrund eines schweren Verlaufes durch Corona sterben mussten. Das könnte ich selbst gewesen sein, eine Dame, der man auf der Straße begegnet, der Postbote, die Kassiererin usw., aber auch und sogar sog. ‚Freidenker‘. Sie alle leben noch. Weil es viele Menschen gab, die der Vernunft Vorzug gegeben haben.…

Die Evolution und die ‚Soft-Skills‘ des menschlichen Geistes

This entry is part 3 of 3 in the series Evolution

Zu den Soft-Skills des menschlichen Geistes fallen mir folgende Eigenschaften ein: Vertrauen, Wünsche, Liebe, Hoffnung, Mut usw. usf. Wenn man das vor dem rein materialistischen Weltbild aus betrachtet, also Evolution und Atomismus. Wir sind aus den Elementen der Erde entstanden und bestehen daraus. So muss man doch schlussfolgern, dass diese Eigenschaften enthalten sein mussten bei unserer Entwicklung. Sie wurden uns…